und raus

ben_ hat am Beispiel der männlichen Fußballnationalmannschaft formuliert, warum es sich gut anfühlt, wenn deutsche Teams aus internationalen Turnieren fliegen. Das Thema hat mich bei der letzen Fußballweltmeisterschaft ziemlich beschäftigt und seither sehe ich diese mit Projektionen, Vorstellungen, Idealen, Werten und anderen Fremdzuschreibungen aufgepumpte Mannschaft sehr gern scheitern.

One Reply to “und raus”

  1. Wie immer wenn wir uns einig sind hast Du das um vieles erfrischender und brillanter formuliert. Ich muss sehr schmunzeln. Und Schmunzeln – das haben wir ja vom grossen, grossen Max Goldt gelernt – ist Vanille für die Seele.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.