Über Eier

Karl: »ich tret dir jetzt in die eier!«
Johan: »na gut. aber triff nicht meinen penis.«
Dr. Schmotzen geht ab August in einen neuen Kindergarten, in einen, in dem die meisten älter als sie sind. Heute war Kennenlernnachmittag und neben ein paar Leuten, die Dr. Schmotzen im Kaufmannsladen abgezogen oder als Gewicht auf der Wippe verwendet haben (mit einem Mädchen gründete sie eine Brettschlepp-AG, in der sie ein altes Holzbrett über das Außengelände trugen und immer mal wieder pausierten um die Landschaft zu betrachten.), lernte sie eben auch neue Wörter kennen. Und Körperteile, das war interessant.
Bislang steckte die Tochter mit einer Handvoll Kollegenkindern in einer Betriebskita für Menschen unter drei Jahren. Da war sie altersmäßig überdurchschnittlich und zählte sich selbst zu den Erziehern. In der neuen Fremdbetreuung wird sie dann mittendrin sein und sich strecken müssen und verteidigen, was sie ist und kann allein die Puppen mit ihren mütterlichen Kompetenzen umsorgen.
Ich glaube, das wird gut, vor allem für Dr. Schmotzen. Die ist ein Kind, das wahrscheinlich vorsichtiger und zurückhaltender ist als andere, das nicht nach vorne zieht, dafür aber ein ausgeglichenes Klima verströmt und ein ruhender Pol ist, wie eine Pflanze vielleicht. Außerdem räumt sie gern auf und tritt niemandem in die Eier. Mit Dr. Schmotzen haben die Kindergärtnerinnen einen guten Fang gemacht.
Als wir zu Hause waren, haben wir erstmal Pfannkuchenerdbeertorte gebacken.

2 Replies to “Über Eier”

  1. Spannende Zeiten!
    Und Erdbeer-Pfannkuchen-Torte könnte ich jetzt auch essen. So eine gute Idee.

    Antworten

  2. […] Es war windig, es war nass, es war sonnig. Und Dr. Schmotzen ist es auch hier geglückt, eine Brettschlepp-AG zu gründen. Perfekter Tag für einen Regenbogen. 14 Jul This entry was written by stromzufuhr, […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.