Gestrickt.

Ich bin in die Großproduktion gegangen. Besinne Dich auf das, was Du kannst, dachte ich. Das sind linke und rechte Maschen.
Leider bin ich nicht in der Lage, sensitiv andere Dinge aufzunehmen, wenn ich lange Fäden in eine neue Struktur führe. Mein Blick haftet an Wolle und Nadeln und er wird auch nicht freier, wenn sich Bewegung und Vorgang tausendfach und in vollkommener Monotonie wiederholen.
Generell habe ich zur Stunde einen Bedarf an reizarmer Umwelt bei gleichzeitiger geistiger Unaufregung. Ich würde mich gern in ein Gewächshaus legen und die stündliche Temperaturveränderung protokollieren.
Ich denke, ich werde mir für dieses Wochenende ein Puzzle kaufen. Bei Isabel Bogdan passieren dazu gerade interessante Dinge. Wer weiß, vielleicht esse ich ein Brot nebenher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.