Das Geschenk.

An Heiligabend wird Dr. Schmotzen zur Puppenmutter gemacht.
Ja, das Kauferlebnis war, nun ja, es war. Ich stand vor einer Regalwand Babygesichter mit MakeUp-Kontakt. Eine pinke Vorherrschaft: die äußere Verpackung, die innere Verpackung, die Puppenklamotten, die beigefügten Breischälchen, Löffelchen, Babyklos, Schnuller, Fläschchen, Söckchen, Vespas, Jet-Skis, Quads, sogar die blauen Matrosenanzüge der paar männlichen Säuglinge. Dass es Matrosenanzüge überhaupt noch gibt.
Unser Baby hat einen schnullerkompatiblen Mund und verdaut ganzstufig Wasser. Leider kann es nicht mit den Augen klimpern, dafür war es preislich ermäßigt. Zum Glück ist es batterielos und somit still wie ein Bergsee.

Eine Vierteldrehung weiter rechts und die Barbiehölle beginnt. Bin dann bei der Holzeisenbahn raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.