Der illustrierte Tag IX


Heute ist mein letzter Urlaubstag. Seit meine Ferien begannen, denke ich: Räum endlich Dr. Schmotzens Rumpelkammer auf, diesen Saustall. Schaff Ordung in einem einzigen gewaltigen Akt und dann bist Du frei und machst Dir schöne zwei Wochen.
Und am nächsten Tag dachte ich das auch. Und an allen folgenden. Und heute Morgen endlich habe ich die Ärmel aufgekrempelt. Wenn ich das schon vor vierzehn Tagen getan hätte, hätte ich jeden Tag meine Gedankenkapazität mit anderen Dingen füllen können. Und das ist immer so.

Im Urlaub hatte ich Geburtstag. Damit die Leute im Büro auch was davon haben, backe ich ihnen einen Himbeerkuchen.


Gestern hat nicht nur Tante Tin mir Post geschickt sondern auch die Menschen von snug. Die machen Schönes aus Holz. Vögel zum Beispiel. Eine hellgraue, schwalbenförmige Brosche hat wirklich noch gefehlt in meinem Leben.


Ich habe mit Matt Damon geduscht Matt Damon dabei zugeschaut, wie er mit Toten redet. Praktisch. Vielleicht lege ich auch mal meine Hände in seine, ich hätte da noch ein paar Fragen ans Jenseits.
Wenn ich Matt Damon sehe, denke ich allerdings gleich an Sarah Silverman. Macht unser Gespräch dann wahrscheinlich etwas unesoterisch.


Rasen. Ein kalkhaltiger Sandstein. Vanilleeis. Wir füllen den neuen Ort.


Leider habe ich in der letzten Zeit nicht nur sehr wenig Dr. Schmotzens Zimmer auf Vordermann gebracht, sondern auch die Wäsche. Was für eine schöne Beschäftigung für den letzten Urlaubstag.


Die Sommerpause lässt Tatortfolgen wiederholen.
Wir essen unsere Pizza zur Polit-Soap The West Wing, die nur in den USA ausgestrahlt wird und von der ich durchschnittlich dreißig Prozent verstehe. So schnell denken und sprechen Menschen im Weißen Haus.

One Reply to “Der illustrierte Tag IX”

  1. Ööööööööööööööööh, jetzt bin ich neidisch auf Dr. Schmotzen. Willst du hier nicht auch mal zum Ärmelaufkrempeln vorbeikommen? Wenn ich mich so umgucke, dann fürchte ich allerdings, man müsste mittlerweile gleich zwei bis drei Tage einplanen…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.