Über die nebulöse Rückkehr meines Bio-Puppenhauses

Auf nebulösen Wegen ist heute mein altes Bio-Puppenhaus zu mir zurückgekehrt und ich habe es umgehend an Dr. Schmotzen weitergeleitet.
Als ich ein Kind und meine Mutter im Ökovollrausch war, ließ sie bei einem Bio-Schreiner ein Bio-Puppenhaus aus Bio-Holz anfertigen. Sie scheute weder Kosten (300 Mark) noch Mühen (100 km Entfernung), um die Krönung des ganzheitlichen, handschmeichlerischen, formintelligenten Spielzeugs in meinem Zimmer Einzug erhalten zu lassen. Da stand es fortan, hielt Scheidung mit suizidalen Folgen der hausenden Puppenfamilie stand und begegnete den Eddingangriffen meines kleinen Bruders mit tapferem Stoizismus. Eines Tages, da hatte es schon geraume Zeit im Kartoffelkeller gelagert, ersetzt durch einen fortwährend dehydrierten Hamster, war das Bio-Puppenhaus verschwunden. Mein Vater hatte es seinem Kollegen mitgegeben, denn der war im Besitz eines neuen Kamins. So unlackiert und schadstoffarm käme doch ein erstklassiges Bio-Feuerchen zustande. Meine Mutter weinte ob dieser respekt- und gedankenlosen Entscheidung sehr lange und kochte zu meines Vaters seelischem und körperlichem Schaden über mehrere Wochen hinweg ausschließlich Nudeln. Vollkorn natürlich.
Nun ja, wie sich jetzt herausstellte, litt besagter Kollege keineswegs unter Brennstoffknappheit sondern gewährte dem Bio-Puppenhaus all die Jahre über freundlich Obdach. Und das bei zwei Söhnen. Auf gleichsam undurchsichtige Weise sind auch sämtliche flächendeckenden permanent-Stift-Spuren verschwunden.
Es gibt sie, die Zeichen und Wunder und es würde mich nicht überraschen, wenn der Osterhase dieses Jahr emigrierte Bio-Puppenhausmieter in seinem Portfolio hat.

3 Replies to “Über die nebulöse Rückkehr meines Bio-Puppenhauses”

  1. …also der hinterausgang mit der pompösen schwingtür ist einfach immer noch unübertrefflich.

    Antworten

  2. ihr seid doof

    Antworten

  3. so wars gewesen. nunmal.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.