Käsekuchen

Wenn Du so gern Käsekuchen isst wie Monsieur LeGimpsi. Wenn Dein Kühlschrank eine gehörige Menge Quark bereithält. Wenn der laktoseintolerante Todfeind zum Kaffee kommt.
Dann solltest Du folgende Rezeptur kredenzen:

Du brauchst
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
100 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
125 g Butter
1 Ei
Daraus knetest Du einen Teig und kleidest mit ihm eine Springform aus.

Du vermischst
750 g Quark
150 g Zucker
3 EL Zitronensaft
50 g Speisestärke
3 Eigelb

Du schlägst jeweils
3 Eiweiß
250 ml Sahne
steif und hebst sie unter die Quarkmasse, die Du danach auf den Kuchenboden verteilst.

Ohne Streusel machts keinen Spaß, darum brauchst Du
100 g Mehl
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
75 g Butter
Du oder zweijährige Hände verteilst oder verteilen die kleinen Dinger flockig über die Füllung und ab gehts für 60 Minuten bei 175 ° in den Ofen.
Freu Dich, wenn Dein Gerät über eine intakte Vorderklappe verfügt, das erspart eine zusätzliche Stunde Backzeit, sorgt aber auch nicht für phänomenalen Kuchenduft im ganzen Haus.

Masel tov!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.