Landleben vs. Stadtleben 1:1

Was wird Dir in der Stadtwohnung im dritten Stock niemals passieren?
Morgens verschlafen den Mülleimer unter der Spüle öffnen, sich wundern, warum die Plastikfolie so merkwürdig perforiert ist, zweimal, dreimal, viermal schauen, was denn dort auf dem zur Seite geschobenen Deckel sitzt und sich putzt, sich über den sekundenschnellen Anstieg Adrenalins freuen, in weltrekordunterbietendem Tempo aus dem Zimmer springen, sich überlegen, wie man das gesamte Eigentum in Umzugskisten bekommt, ohne die Haselmaus zu verärgern oder zur Umsiedlung unter das Sofa zu motivieren, zur Vernunft kommen, sich nicht an die Nummer der Polizei erinnern können, überlegen, ob die Stichflamme von Streichholz und Haarspray ausreichen würde, erneut zur Vernunft kommen, Nachbarin anrufen, sich auf einen Stuhl stellen und durch gezielte Richtungsbestimmungen das Tier nach 20 Minuten Scheucherei ins Freie entlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.