Ich habe einen Füller gekauft

Processed with VSCOcam with t1 preset
In gelb. Für mich. So einen hatte immer nur Mario Doof. Den Lamy hab ich natürlich nachts bei Amazon bestellt. Bedarf nach Schreibgeräten aus der Primarstufe in gelb entwickelt sich fast immer nur in den Minuten bevor der Schlaf einsetzt. Oder besoffen. Aber ich trinke ja nicht. Mir ist aufgefallen, dass ich seit Januar 2008 nichts mehr getrunken habe. Außer ein paar Schnäpse im Trauerkontext 2011.
Ich dacht noch so, in anthrazit hatt ich den als Schülerin schon, nimmste mal ne andere Farbe, nimmste mal gelb, passt auch gut zur Küche. Dann schreibste nur noch mit Tinte. Was mach ich überhaupt noch handschriftlich? Überweisungen und Einkaufszettel. Bestens.
Man ist ja im juristischen Sinne keine handlungsfähige Person mehr nachts kurz vor Schlafbeginn und sollte echt keine Kaufentscheidungen treffen. Oder sie zur Sicherheit von Mama oder anderen Erziehungsberechtigten unterzeichnen lassen. Amazon weiß das natürlich und freut sich, dass seine plemplemen Konsumenten einträgliche Geschäfte eingehen und hat mir einen gelben Lamy verkauft.

Ich habe die Handschrift eines elfjährigen Jungen und bin Linkshänderin, wische beim Schreiben also ständig über die feuchte Tinte. Ich habe null Verwendung für diesen Stift, aber ich freue mich trotzdem über ihn. Von 1998 habe ich einen Metall-Lamy, der schreibt zwar nicht mehr, sieht aber immer noch sehr schön aus. In zwei Jahren gesellt sich bestimmt noch ein Holz-Lamy dazu, der ist dann auch für Linkshänder, wird aber nicht mir gehören.

3 Replies to “Ich habe einen Füller gekauft”

  1. Der ist doch super toll! Ich habe immer noch meinen roten Lamy aus der Schulzeit. Ich schreibe viel lieber mit einem Füller als mit einem schnöden Kugelschreiber. Es sieht auch viel schöner aus. Du wirst schon sehn! Ab jetzt wirst du viel mehr mit der Hand schreiben, einfach weil es soviel Spaß macht, einen so schönen Füller zu benutzen. Schreib doch mal einen Brief. Hast du überhaupt Patronen?

    LG, Katrin

    Antworten

    1. Eine Patrone wurde mitgeliefert. Ich überlege, mir eine Aufziehpatrone zu kaufen und die dann bei Bedarf in ein Tintenfass zu halten. Wie machst du das mit dem Nachfüllen?

      Antworten

      1. Oh ja! jetzt weis ich was ich mir zu Weihnachten wünsche. So eine Aufziehpatrone hatte ich früher auch. Aber ich weis gar nicht wo die geblieben ist. Das tollste dadran war, das mein Papa ein Tintenfass hatte mit einem viel schöneren Tintenblau als das Blau aus den Einwegpatronen. Das war ganz dunkel und hatte einen Stich ins gräuliche. Da sah alles Handgeschriebene noch besser mit aus als sowieso schon. Im Augenblick schreibe ich aber noch mit herkömmlichen Einwegpatronen. Bis Weihnachten. Ich muss mir jetzt gleich mal einen schöne Tinte aussuchen. Amazon hat noch geöffnet sagst du!?

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.