Ich wär dann soweit

So. Jetzt hab ich aber wirklich alles erledigt, was es vor der Ankunft der jungen Dame noch so zu erledigen gab.
Ich weiß ja seit über neun Monaten, dass der Redaktionsschluss für zwei Kolumnen fast genau mit dem errechneten Geburtstermin zusammenfällt. Da könnte man ja meinen, dass ich ihn diesmal vielleicht nicht bis aufs letzte ausreize und bei der ganzen vielen freien Zeit der letzten Wochen und Monate die Texte einfach mal im voraus produziere. Könnte man meinen. Wäre sinnvoll. Aber selbst auf die nicht geringe Wahrscheinlichkeit hin, dass die Geburt früher stattfindet, konnte die Prokrastinationszentrale in mir nicht genug Stressoren aufbauen, um mich dann wirklich mal an die Arbeit zu machen. Und so habe ich die Deadline auch dieses Mal in äußerster Knappheit gehalten und kann nun ein paar Stunden lang in völliger Entspannung auf die Dinge warten, die hoffentlich bald so kommen.
Wobei sie gern noch ein, zwei Tage vertrödeln können. Ich bin in der grausamen Hitze des vergangenen Wochenendes mit einem Kühlakku im Nacken eingepennt und hatte beim Aufwachen direkt eine ordentliche Erkältung. Das ist dann die dritte in dieser Schwangerschaft. Die waren alle viel stärker als handelsüblicher Schnupfen. Richtig mit zwei Tagen grippeähnlichen Zuständen, wattiertem Kopf und verstopfter Nase aus der Hölle. Die verstopfte Nase ist noch da, mit der lässt sich vermutlich nicht besonders gut gegen Geburtswehen anatmen. Mal schauen. Ach, irgendwie wird’s schon gehen. Junge Dame, komm doch mal.

One Reply to “Ich wär dann soweit”

  1. Mir geht es genauso nur ohne Erkältung. Ist mal gut jetzt mit derm Schwangersein. Finde ich. Na mal schauen, welchels Mädchen zuerst mitspielt!

    LG Katha

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.