Brittas Apfelkuchen

Meine Kollegin Britta hat einen Apfelkuchen ins Büro begleitet. Ich habe ihn erst am nächsten Tag kennengelernt und mich direkt reinverliebt. So samtig und fruchtig. Da hab ich sie direkt nach Anleitung gefragt. »Rühr jedes Ei eine volle Minute rein! Einzeln, eine Minute!«, sagte Britta streng. »Und das Mehl wird gesiebt, verstanden?« Verstanden.
Seither backte ich ihn sechsmal. Zum Glück mögen Monsieur LeGimpsi und Dr. Schmotzen Apfelkuchen nicht so gern, da bleibt mehr für mich.

IMG_1324Willste auch? So gehts:
__125 g weiche Butter
aufschlagen, dass sie weniger klumpenförmig,  eher gegenteilig ist.

__125 g Zucker
__1 Päckchen Vanillezucker
__1 Prise Salz
draufrieseln lassen. Die Rührmaschine dreht sich schön schnell und schön ausgiebig.

__3 Eier
einzeln reinwerfen, jeweils eine Minute lang warten, dann kommt das nächste Ei dazu. Das ist wichtig, sonst wird Britta böse.

__200 g Weizenmehl
__2 gestrichene Teelöffel Backpulver
sieben, dass ein allerfeinster Pulvermehlhügel zum Reinpusten einlädt. Nicht reinpusten.

__2 Esslöffel Milch
Mathematisch herleiten, wie viele Schritte es braucht, die Milch esslöffelweise abwechselnd mit dem Mehl zum Teig zu geben. Das dann operativ abbilden.

Alles zusammen in eine gefettete Springform füllen, begradigen.

IMG_1328

__4-5 Äpfel
halbieren, schälen, entkernen, die Außenseiten einritzen, ringförmig auf den Teig legen. Zwischen den Äpfeln kann ruhig ein Zentimeter Platz sein.

__1 Esslöffel Butter
schmelzen und die Äpfelrücken damit bestreichen.

Bei 180°C Ober- und Unterhitze in den Backofen schieben. Das dauert so ungefähr ne halbe Stunde, vielleicht etwas länger. Schau Dir den Kuchen an, gut gebräunt ist er fertig.
Während der Backzeit räumst Du die Küche auf und kümmerst Dich ums Aprikotieren:

__4 Esslöffel Aprikosenkonfitüre
__1 Esslöffel Wasser
Mit dem Mixer zusammenbringen, solange bis keine Stücke mehr drin sind und es ganz furchtbar ausschaut. Sowas will niemand auf dem Brot haben. In einem Topf leicht einköcheln lassen, immer mal wieder umrühren. Nach zehn Minuten müsste es eine ziemlich klebrige Angelegenheit sein, das ist gut.

__gehobelte Mandeln
in einer fettfreien Pfanne von allen möglichen Seiten rösten.

Der Kuchen ist fertig gebacken? Awesome. Direkt aus dem Ofen mit der reduzierten Konfitüre bestreichen. Großzügig sein, alles druff. Mit Mandeln bestreuen.
Wenn Du magst, schlag Dir ne Sahne dazu. Oder mach Dir nen Milchkaffee. Ab aufs Sofa, Buch aufklappen, Apfelkuchen essen, spitze.

One Reply to “Brittas Apfelkuchen”

  1. Spektakulecker! Und fluffig. Kann auch am Küchentisch genossen werden, mit heißem Kakao, wie ich aus erster Hand berichten kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.