Rotkohlsalat

Rotkohl kannst Du auch roh essen. Einfach ne Scheibe abschneiden und futtern. Oder einen Salat daraus machen:

Du brauchst:
__300g Rotkohl
__eine kleine Zwiebel
__einen Apfel
__eine Handvoll Walnüsse
Eine Küchenmaschine mit oder ohne Elektrikschnittstelle hilft Dir, alles in minifuzzikleine Teile zu schneiden. Du hast nur ein Messer? Ja, es ist viel Arbeit. Ja, eine Sehnenscheidenentzündung ist nicht ausgeschlossen. Ja, möglicherweise verschleißen dabei ein bis drei Klingen. Ja, auf dem Weg zum Rohkostschnipselhaufen könnte Dir Kontemplation begegnen.
Wichtigstes ethisches Gesetz beim Zerkleinern: Wegen der Gerechtigkeit sollten Form und Größe gleichmäßig verteilt sein.

Du vermischst:
__einen EL Balsamico
__einen EL Olivenöl
__einen TL Senf
__einen TL Salz
__einen TL Rohrzucker
__einen EL Preiselbeeren,

gibst alles zum Gehäckselten und beginnst zu essen.

2 Replies to “Rotkohlsalat”

  1. Zum empfehlen sind hierzu noch eine handvoll gehackter Datteln.
    Auch wenn ich sie sonst nicht so sehr schätze, runden sie den Rotkohlsalat perfekt ab!

    Antworten

    1. Ja? Mit Datteln? Sind auch nicht meine besten Freunde, aber na gut, ein paar dürfen als Testpiloten mit einsteigen das nächste Mal. Danke für den Tipp!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.