Ein Licht tragen

Seit das Atheistenkind einen evangelischen Kindergarten besucht, hat es einmal in der Woche in der Turnhalle moderierten Kontakt mit Gott. Und wenn es dann nach Hause kommt, singt es feierlich-ökumenische Kirchenkinderlieder, die es von ihm lernt.

5 Replies to “Ein Licht tragen”

  1. Absender unbekannt verzogen 22. November 2012 at 16:54

    Herrlich!
    Das wird in diesem Jahr den in der letzten Woche vor Weihnachten in unserem Büro dudelnden Christmas-Channel ersetzen… Kann bis dahin noch mehr produziert werden, bitte?

    Antworten

  2. Absender unbekannt verzogen 23. November 2012 at 15:38

    Mist! Bleibt als Ohrwurm…

    Antworten

    1. In dem Fall sollte das Kind es tunlichst unterlassen, weitere Schlager zu vertonen. Ich empfehle live-Beschallung, das ist nicht unendlich reproduzierbar und verlässt das Gedächtnis schnell wieder.

      Antworten

  3. Ooooch. Wie süß. 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.